ÜBER UNS

UNSER TEAM

Das Team rund um Frau Dr. Rita Schwaha freut sich auf Ihren Besuch!

MAG. DR. RITA SCHWAHA

Als geborene Linzerin habe ich nach dem Gymnasium Pharmazie an der Universität Innsbruck studiert und die Ferien für diverse Auslandsaufenthalte und Praktika wie z.B. in Bergamo in Italien, bei Hoffmann La Roche in Basel sowie in einer Krankenhausapotheke genutzt. Auch die Unterschiede zwischen britischen und österreichischen Apotheken konnte ich vor Ort in Coventry, Großbritannien näher erforschen.

Nach dem Ende meines Studiums 2004 absolvierte ich anschließend das Aspirantenjahr in Linz und arbeite seit 2006 in unserer Prinz Eugen Apotheke. Neben meiner Arbeit in der Apotheke habe ich meine Dissertation im Bereich der Pharmazeutischen Chemie an der Universität Wien 2013 abgeschlossen und widme mich jetzt vollständig dem apothekerlichen Dasein.

Meine Ausbildungen in klinischer Pharmazie und Medikationsmanagement bereichern meine apothekerliche Tätigkeit und um auch die Selbständigkeit auszuprobieren pachte ich seit Jänner 2018 die mütterliche Prinz Eugen Apotheke, was mir viel Freude und Herausforderungen bereitet.

MAG. ANGELA SCHWAHA

Nach vielen Jahren als angestellte Apothekerin konnte ich 2006 meinen Traum verwirklichen und meine eigene Apotheke eröffnen.

Ich sehe meine Aufgabe in erster Linie als Nahversorger für Gesundheit der umgebenden Bevölkerung. Durch den niederschwelligen Zugang zu medizinischer Beratung vermögen wir in direkter Kommunikation Hilfestellungen geben. Dabei sind mir auch unsere pharmazeutischen Fertigkeiten der Arzneimittelherstellung wie Kapseln, Zäpfchen und Salben sehr wichtig. Bedenken Sie jede pharmazeutische Rezeptur machen wir für Sie persönlich!

In der Zwischenzeit ist meine Tochter in führender Position, aber ich freue mich, wenn ich gebraucht werde und unterstützend tätig sein kann.

Mag. Ursula Schabelreiter

Ich bin in der Steiermark aufgewachsen und habe in Graz Pharmazie studiert. Nach dem Studium hat es mich nach Linz verschlagen und inzwischen bin ich schon fast zur Linzerin geworden. Seit Februar 2016 arbeite ich in der Prinz Eugen Apotheke, wo ich mit Freude für die Kundenberatung, die Betreuung der Substitutionspatienten und die Herstellung magistraler Zubereitungen zuständig bin.

Marina Roth

Mein Name ist Marina Roth. Ich bin geboren und aufgewachsen in Gmunden. Nun wohne ich im schönen Mühlviertel, und bin seit Mai 2017 in der Prinz Eugen Apotheke angestellt.

Ich schätze an meiner Arbeit sehr die Abwechslung und die Beratung der Kunden um ihnen mit kleinen Tipps behilflich sein zu können. Auch mische ich gerne Tees, Salben und was noch so anfällt an Rezepturen.

In meiner Freizeit liebe ich es zu kochen, backen, ein gutes Buch zu lesen und die Zeit mit meinem Mann zu genießen.

Miranda Baxhaku

Mein Name ist Miranda Baxhaku und ich bin im Jahre 1996 in Österreich geboren. Nachdem ich 6 Jahre im Bundesrealgymnasium Hamerling zur Schule gegangen bin, beschloss ich eine Lehre als Pharmazeutisch-Kaufmännische Assistentin zu beginnen. Da ich schon immer großes Interesse an der Arbeit einer Apotheke hatte, war mein Weg klar.

Großen Spaß macht mir die Anfertigung von magistralen Zubereitungen sowie Rezeptabrechnung und auch bei der Warenübernahme bin ich dabei. Mein besonderes Interesse gilt besonders der Kosmetik, da dies mein Steckenpferd ist. Ich bin sehr hilfsbereit, freundlich, ehrgeizig und liebe den Kontakt mit Menschen. Meine Freizeit verbringe ich gerne mit Freunden und Familie.

Iris Pröll

Lehrling

VJOLLCA MUSAJ

Mein Tätigkeitsbereich ist Hygiene und Sauberkeit. Jeden Tag arbeite ich neben anderen Arbeitseinsätzen einige Stunden in der Apotheke. Wegen des Todes meines Mannes und der Wirrnisse im Kosovo kam ich 2005 mit meinen drei Kindern nach Österreich.

Unterstützt von meinen halbwüchsigen Kindern, die sich sprachlich schon sehr gut angepasst haben, bemühe ich mich auch, mich hier zu integrieren. Trotz Matura arbeite ich als Reinigungskraft bis meine Deutschkenntnisse auch für andere Tätigkeiten ausreichen. Mir ist es wichtig das Trauma der Kämpfe zu vergessen und meinen Kindern und mir ein ruhigeres, sicheres Leben zu bieten.